It seems you're using an unsafe, out-of-date browser. CLOSE(X)

Der Gartenschläfer ist in vollkommen unterschiedlichen Lebensräumen heimisch. Diese sind jedoch häufig durch Fels und Gestein gekennzeichnet.

Im Süden und Südwesten Deutschlands kommt er in Wäldern (z.B. Hunsrück, Fichtelgebirge, Bayerischer Wald) vor, ist aber als Kulturfolger auch im Siedlungsbereich, in Gärten, Weinbergen und auf Obstwiesen zu finden. Dort sind die Bestände stellenweise recht hoch.

In der Mitte und im Osten besiedelt er vor allem die Hochlagen der Mittelgebirge, etwa den Brocken im Harz, und Fichtenwälder.

Süden und Südwesten Deutschlands

  • Wälder im Tiefland und in Hochlagen
  • Siedlungen / Gebäude
  • Warme Hanglagen
  • Weinberge
  • Kleingärten

Mittelgebirge

  • Nadelwälder
  • Schlucht- und Hangmischwälder
  • Blockschutthalden